text.skipToContent text.skipToNavigation

MTTFd

MTTFd steht für die mittlere Zeit bis zu einem gefährlichen Ausfall („mean time to dangerous failure“). Bestimmung des MTTFd gemäß EN ISO 13849-1, Anhang C.5: MTTFd = 2 × MTTF (typisch) MTTFd = (2 × MTTF) / 10 (ungünstigster Fall) Gruppierung gemäß EN ISO 13849-1:
MTTFd
HINWEIS! • Standardsensoren von wenglor sensoric sind keine Sicherheitsbauteile gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. • wenglor sensoric empfiehlt die Verwendung von Sicherheitsprodukten die speziell für diese Anwendung entwickelt und zertifiziert wurden. WARNUNG! • Für Personenschutz-Aufgaben sind Standardkomponenten nicht geeignet. • Optoelektronische Standardsensoren dürfen nicht zur Erkennung von Personen verwendet werden (neben dem MTTFd sind viele weitere Kriterien und Maßnahmen zu beachten um Sicherheitsanwendungen zu lösen). Die wenglor sensoric GmbH ermittelt die MTTFd-Werte für Standardsensoren auf folgender Grundlagen: • Parts Count-Verfahren (DIN EN ISO 13849-1:2008, Anhang D.1) • Ausfallraten für Bauteile (Siemens Norm SN 29500) oder Herstellerangaben für spezielle Komponenten (z. B. ASIC) • Umgebungsbedingung: Tu = 40°C, Ub = 24 V DC Neben dem, im Datenblatt ausgewiesenen, MTTFd-Wert gelten noch folgende Kennwerte für Standardsensoren: • DC = 0 %. Standardprodukte verfügen über keinen Diagnosedeckungsgrad. • TM = 11,42 a (Optoelektronische und Ultraschallsensoren) • TM = 20 a (Induktive und weitere Sensoren) • Daten gültig soweit nicht anders im Datenblatt oder der Betriebsanleitung angegeben.
Produktvergleich
3/4
4/4
5/4
6/4