Dominanz in 70 Modellen


  • Messbereiche zwischen 30 mm und 1 300 mm in X
  • Maximale Auflösung von 2,0 µm in Z
  • Bis zu 12 Millionen Messpunkte pro Sekunde


weCat3D MLSL

weCat3D MLSL überzeugt mit einem geringen Gewicht von nur 300 g und einem platzsparenden Gehäuse (90 x 36 x 64 mm). Bis zu 3,6 Millionen Messpunkte pro Sekunde, eine Ausgaberate von bis zu 4 000 Hz und eine hochpräzise Auflösung (bis 22 µm in der Sichtfeldbreite X und bis 3,3 µm im Arbeitsabstand Z) stehen dabei für eine herausragende Leistungsfähigkeit.

weCat3D MLWL

weCat3D MLWL besticht mit weltweit einzigartigen Leistungskennzahlen: Bis zu 12 Millionen Messpunkte pro Sekunde, eine Ausgaberate bis zu 6 000 Hz, Sichtfeldbreiten zwischen 30 und 1300 mm und maximale Auflösungen (bis 17 µm in der Sichtfeldbreite X und bis 2,0 µm im Arbeitsabstand Z) belegen eindrucksvoll die atemberaubende Kraft und Präzision dieser Serie.

Ausgezeichnet in drei Dimensionen

Technologie, die begeistert.

• Optimierte Algorithmen auch für schwarze und glänzende Oberflächen
• 3,6 bis 12 Millionen Messpunkte pro Sekunde
• Echtzeit-Signalverarbeitung durch integrierte FPGA-Technologie
• 4 Ein-/Ausgänge
• Integrierte Website zur Konfiguration des Profils
• Hohe Zuverlässigkeit bei wechselnden Farben und Fremdlicht
• Integrierter CPU ohne zusätzlichen Controller

Bedienung & Support, die erleichtern.

• Intuitives OLED-Display
• Mehrsprachig bedienbar
• Hohe Flexibilität durch adaptierbare Schutzscheiben und Kühlmodule
• Weltweiter Support

Vielfalt, die überzeugt.

• Über 70 weCat3D-Modelle
• 2 Leistungsklassen MLSL und MLWL
• 5 wählbare Messbereiche
• 4 wählbare Laserklassen (1, 2M, 3R, 3B)
• 2 wählbare Lichtarten (rot, blau)

Schnittstellen & Software, die faszinieren.

• GigE Vision-Standard über Softwaremodul für Halcon oder LabVIEW
• Offene Schnittstellen mit DLL für Kundensoftware in C++, C# oder Visual Basic
• Zukunftssicher durch RS-422 TTL-Encoder und Standard HTL-Encoder
• Ethernet TCP/IP von 100 Mbit/s bis zu 1 Gbit/s
• Schnelle Änderung der Einstellungen durch Speicherfunktion
• Einheitliches Anschlusskonzept innerhalb des gesamten Portfolios

Lasertriangulation - so funktioniert weCat3D

Die 2D-/3D-Profilsensoren der weCat3D-Serie arbeiten mit dem Messprinzip der Lasertriangulation. Dabei wird eine Laserlinie auf das zu erfassende Objekt projiziert. Die im Sensor integrierte Kamera betrachtet diese Laserlinie unter dem Triangulationswinkel. Der Sensor ist somit in der Lage, ein präzises Höhenprofil zu erstellen. Durch das Aneinanderreihen dieser 2D-Profile kann eine 3D-Punktewolke erstellt werden.

weCat3D-Sensoren gibt es mit rotem oder blauem Laserlicht in den Laserklassen 1, 2M, 3R und 3B.

1) Laserlinie
2) Objekt
3) Integrierte Kamera
4) Triangulationswinkel

Höchstleistung im Detail

Die weCat3D-Serie bietet einen hohen Dynamikbereich nahezu unabhängig von der Farbe und Helligkeit des Objekts.

Die weCat3D-Sensoren erzeugen starke Messignale auch
bei reflektierenden Oberflächen wie Metallen.

weCat3D-Sensoren erkennen kleinste Bauteile zuverlässig durch die extrem hohe Auflösung in Z (Arbeitsabstand) und X (Sichtfeldbreite).

Die 2D-/3D-Profilsensoren der weCat3D-Serie liefern zuverlässige Messwerte auf metallischen und glänzenden Oberflächen.

Zusätzlich zu den 3D-Daten ermöglicht die gleichzeitige Erfassung der Signalstärke der weCat3D-Sensoren das Erstellen von kontrastreichen Graubildern. Diese können z. B. für das Erkennen von Datamatrix- und Barcodes oder von Objektverschmutzungen verwendet werden – ohne zusätzliche Hardware.

Eine Familie, zwei Leistungsklassen und tausende Lösungen

Zwei- und dreidimensionale Objekterkennung mit weCat3D.