uniVision Software Release 2.3.0

• EtherNet/IP™-Schnittstelle bei Control Units zur flexiblen, einfachen und schnellen Integration in die Steuerung
• Webbasierte Visualisierung mit flexibler Darstellung der Ergebnisse direkt im Bild oder Profil

uniVision Software Release 2.2.0

• PROFINET-Schnittstelle bei Control Units zur flexiblen, einfachen und schnellen Integration in die Steuerung
• Gut- und Schlechtbilder zur Dokumentation beliebig abspeichern
• Webbasierte Visualisierung mit flexibler Darstellung der Ergebnisse direkt im Bild
• Flexibles Zählen von Gut- und Schlechtteilen zur Prozessüberwachung

uniVision Release 2.1.0 – uniVision-Software jetzt auch für VisionSystem2D

• Digitalkameras, Beleuchtungen, Objektive, Control Unit und uniVision als Gesamtsystem
• Parametrierbare Standardsoftware für alle Visionanwendungen

uniVision für Visionsysteme

Mit der uniVision-Software für Visionsysteme können einfache und komplexe Bildverarbeitungsanwendungen gelöst werden. Das modular aufgebaute VisionSystem2D besteht aus bis zu 16 Digitalkameras mit Objektiven, Beleuchtungskomponenten und der Control Unit, einer externen Recheneinheit für das Auswerten der Daten.
Über die Software uniVision lassen sich VisionSystem2D-Anwendungen mit nur wenigen Klicks parametrieren. Um Einsteigern die Nutzung der Software zu vereinfachen, können vordefinierte Projekte (Templates) gewählt und für die gängigsten Standardanwendungen eingesetzt werden. Müssen zusätzlich individuelle Einstellungen im Projekt vorgenommen werden, stehen dem erfahrenen Anwender über 20 Softwaremodule zur Verfügung. Dabei können Bilder, Koordinatensysteme oder Werte beliebig miteinander kombiniert werden – das bietet dem Einsteiger wie auch dem Experten eine größtmögliche Anwendungsfreiheit.

 

 

Hier finden Sie einen umfassenden Überblick über unsere Visionsysteme.

Templates

Für Standardanwendungen gibt es in der Software zusätzliche Templates, also bereits vordefinierte Projekte.

Tutorials

Wenn Sie zunächst einen Einblick in die Software und ihre Bedienung gewinnen möchten, sehen Sie sich die VisionSystem2D-Tutorials an.

Dieses Tutorial zeigt Ihnen eine Zusammenfassung der wichtigsten Schritte: von der Verkabelung über die Herstellung einer Verbindung bis hin zu den Grundlagen der uniVision-Software.
Dieses Tutorial fasst für Sie die wichtigsten Einstellparameter der Digitalkameras zusammen.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie ein Objekt unabhängig von seiner Position finden.
Diese Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie eine Region auf das Prüfobjekt legen.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie verschiedene Farben voneinander unterscheiden.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie die Maßhaltigkeit von Objekten überprüfen.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie 1D- und 2D-Codes lesen und vergleichen.
Dieses Tutorial zeigt, wie Werte verrechnet und verglichen oderlogische Operationen durchgeführt werden.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie komplexe Berechnungen übersichtlich im Spreadsheet-Modul vornehmen.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie Ergebnisse über die Schnittstelle UDP oder TCP ausgeben.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Visualisierung individuell gestalten können.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie die Firmware der Control Unit aktualisieren.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie mehrere Digitalkameras an einer Control Unit verwendet werden. Die Daten von jeder Digitalkamera werden dabei in einer eigenen Applikation ausgewertet.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen die Verkabelung der Digitalkameras mit der Control Unit sowie die Herstellung einer Verbindung.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie mit Filtern die Bildqualität verbessern und bestimmte Merkmale hervorheben oder ausblenden.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie ein Objekt unabhängig von seiner Position und Drehlage finden.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie für die Anwendung Pixelzählenein Schwarz-Weiß-Bild erstellen.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie Objekte zählen und sortieren.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie Abweichungen zu einem Referenzbild erkennen.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie Zeichen und Symbole erkennen.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie statistische Werte (z. B. Trend, Mittelwert, Standardabweichung) erfasst werden.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie die Ein- und Ausgänge an der Control Unit eingerichtet und Ergebnisse mit einem digitalen Ausgang verlinkt werden.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen die Möglichkeiten zur Kommunikation mit LIMA-Befehlen.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie ein Projekt mit mehreren Bildern abspeichern und offline bearbeiten.
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie Lizenzen für neue Module kaufen.

Softwaremodule

Hier finden Sie eine detaillierte Übersicht über alle verfügbaren Lizenzen für die Control Unit und deren Zuordnung zu unseren Softwarepaketen uniVision Image und uniVision Image Extended.

 

 

Blob

Objekte sollen sicher erkannt, gezählt oder sortiert werden, um die Prüfteile auf Vollständigkeit oder Qualität zu untersuchen.

Tabellenkalkulation

Mit Ergebnissen können beliebige mathematische, numerische oder logische Berechnungen vorgenommen werden.

Lizenzupgrades

Die modular aufgebaute uniVision-Software ist mit folgenden Lizenzupgrade-Paketen jederzeit erweiterbar.

Bestellnummer Name Module
DNNL009 Lizenzupgrade Profilanalyse Punktewolke Calculus, Punktewolke Koordinatensystem, Punktewolke Filter, Punktewolke Messen, Punktewolke Region, Punktewolke Mustervergleich
DNNL010 Lizenzupgrade Bildanalyse Koordinatensystem, Filter, Region, Messen, Blob, Schwellwert, Schwellwert HSV, Bildvergleich, Nachführung, OCR
DNNL011 Lizenzupgrade Decode und bildbasierter Mustervergleich 1D-Code, 2D-Code, Mustervergleich
Kontaktformular