Sprache wählen
Deutsch
Deutsch

News

Bei wenglor ist immer etwas los! Damit Sie nichts verpassen, bieten wir Ihnen einen umfassenden News-Service rund um die aktuellsten Unternehmensentwicklungen, Produkthighlights, Sponsoringaktivitäten oder Messeneuheiten. Bleiben Sie up to date!

Lebensmittelindustrie setzt auf 3D-Volumenmessung

Der Experte für Schneidetechnik im Lebensmittelbereich, die MHS Schneidetechnik GmbH in Abstatt, setzt bei der Vermessung von tiefgefrorenen Fleischstücken auf die innovative 3D-Laserscan-Technologie von wenglorMEL. In hygienisch sensiblen Groß-Gastronomiebetrieben besteht immer häufiger die komplexe Anforderung, Fleischstücke nicht nur in gleich dicke, sondern auch in gleich schwere Portionen zu schneiden, sodass jedes von ihnen später denselben Garpunkt hat. 

Vor dem Schnittvorgang vermessen insgesamt vier wenglorMEL-Laserscanner vom Typ MLGL 212 die tiefgefrorenen Stücke. Die Sensoren ermitteln anhand einer präzisen Messung über vier Sichtachsen das Volumen, egal, wie die Oberfläche des Objekts beschaffen ist. Sie erfassen dabei zunächst Rohdaten mit einem Abstand zwischen 120 und 470 mm. Pro Scanner messen 1 000 Profilpunkte dabei mit einer Geschwindigkeit von 3 ms - und das mit einer Wiederholgenauigkeit von 99 Prozent. Vernetzt über eine SPS-Steuerung erstellt die dazugehörige MEL-Software das räumliche Modell des Objekts und berechnet damit das exakte Volumen. Aus dieser Information kalkuliert die Schneidemaschine den mechanischen Taktbetrieb des rotierenden Schnittmessers - und das mit bis zu 200 Abschnitten pro Minute und auf fünf Gramm genau.

„Die Anforderung unserer Kunden, möglichst präzise und zuverlässige Messungen durchführen zu können, werden durch die wenglorMEL-Scanner voll erfüllt“, sagt MHS-Vertriebsleiter Thorsten Müller. „Aber auch die Kombination von Sensorik und Software aus einer Hand hat uns überzeugt. Wir arbeiten bereits heute in der Praxis mit diesem System und haben durchweg positive Ergebnisse erzielt.“

Kontakt

Content Manager Text & PR

Fabian Repetz
 +49 (0)7542 5399-718
 +49 (0)7542 5399-983
fabian.repetz(at)wenglor.com

Nutzung der angebotenen Inhalte

Als besonderen Service für die redaktionelle Arbeit von Journalisten stellt wenglor Texte, Fotos und Grafiken im Rahmen des geltenden Presse- und Urheberrechts zum kostenlosen Download sowie zur freien Veröffentlichung zur Verfügung.

Grundsätzlich dürfen die Materialien ausschließlich für journalistische Zwecke verwendet werden. Eine anderweitige Nutzung, insbesondere zu werblichen Zwecken, ist nicht gestattet. Fragen hierzu beantwortet Ihnen gerne die wenglor-Marketingabteilung.